Zurück zur Startseite

Jetzt Anmelden zur Konferenz EU - neoliberal militaristisch undemokratisch?

Konferenz vom 2. bis 4. Mai in Frankfurt am Main

Ab jetzt könnt ihr euch für die Regionalkonferenz in Frankfurt am Main anmelden.

Zur Anmeldung

Das aktuelle Programm findet ihr hier.

Weitere Infos findet ihr auch unter www.eu-kritik.de und auf Facebook.


Frauen*kampftag 2014 - Still loving Feminism!

8. März 2014

Am 8. März fand in Berlin die größte Demonstration seit 20 Jahren zum Frauen*kampftag statt. Die Linke.SDS war zusammen mit ihrem Schwesterverband Linksjugend ['solid] Initiatorin eines bundesweiten Bündnisses, dessen Aufruf bis zur Demo von über 80 Organisationen unterzeichnet wurde. Mit einer Beteiligung von rund 5.000 Menschen haben wir zusammen klar gemacht, dass feministische Forderungen zusammen mit einer Perspektive zur Überwindung der jetzigen Gesellschaftsordnung notwendig und vielen ein Anliegen ist. Wir hoffen, dass der 8. März 2014 nur ein Anfang einer neuen feministischen Offensive ist - Still loving Feminism! 

Flash ist Pflicht!


Stellungnahme von Die Linke.SDS zu einem Interview in der B.Z.

Nach einer Farbaktion an einer Apotheke in Berlin-Neukölln, in der keine Pille danach verkauft wird, wurde Kerstin Wolter, Geschäftsführerin des Studierendenverbandes Die Linke.SDS, der Teil des Bündnisses zum Frauen*kampftag 2014 ist, von der Zeitung B.Z. Zum Vorfall befragt. Wolter hat klar gestellt, dass die Aktion keine vom Bündnis geplante war und die Plakate frei zur Verfügung stehen und sie jede*r verwenden kann. Wolter sagte der B.Z., dass eine kostenlose und rezeptfreie Vergabe der Pille danach eine wichtige Forderung für die Selbstbestimmung der Frau* über ihren eigenen Körper ist. Aus diesen Aussagen machte die B.Z. den Satz: „Ich distanziere mich von diesem Anschlag“. Die Linke.SDS plädiert darauf, sich in solchen inhaltlichen Fragen nicht spalten zu lassen. Die restriktiven Gesetzgebungen in verschiedenen europäischen Ländern in Bezug auf die reproduktiven Rechte und die Selbstbestimmung von Frauen* zeigen die Notwendigkeit, am 8. März gemeinsam mit vielen Menschen in Berlin auf die Straße zu gehen und gegen die Diskriminierung von Frauen* zu demonstrieren.


Stellungnahme linker Studierender und sozialer Bewegungen aus Venezuela

Die Linke.SDS dokumentiert die Stellungnahme linker Studierender und sozialer Bewegungen aus Caracas anläßlich der aktuellen politischen Situation in Venezuela.

Unsere Solidarität gilt all denen die sich für die Verteidigung der bolivarischen Republik einsetzen. "¡No pasarán!"

Zur Stellungnahme


EU Neoliberal Militaristisch Undemokratisch? Eine linke Kritik

Regionalkonferenz in Frankfurt am Main vom 2. bis 4. Mai

Vom 2. bis 4. Mai organisiert Die Linke.SDS Uni Frankfurt eine Konferenz unter dem Titel: "EU Neoliberal Militaristisch Undemokratisch? Eine linke Kritik"

Bei unterschiedlichen Workshops, Podien und Vorträgen wird es unter anderem um die folgenden Themen gehen:http://linke-sds.org/typo3/backend.php

☆ EU: Rassismus und Migration ☆
☆ Weltmacht EU ☆
☆ EU queer gedacht ☆
☆ Bildung im Würgegriff der Austerität ☆
☆ Klassenkampf und Gewerkschaften in Europa ☆
☆ Eurokrise und Weltwirtschaft ☆

Weitere Informationen findet ihr bald hier oder beim SDS Frankfurt und auf Facebook


Die EU als Herrschaftsprojekt: Den breiten Widerstand in Deutschland aufbauen

Im Positionspapier von Die Linke.SDS zu Europa distanzieren wir uns vom Ansatz der Reformierbarkeit der Europäischen Union:

"Die EU war von Anfang an kein Solidaritätsbündnis, in dem die Nationalstaatlichkeit aufgehoben wurde. An der „guten Idee, deren Umsetzung bislang gescheitert ist“ festzuhalten, bedeutet Illusionen der Reformierbarkeit der EU zu schüren, die unter den gegebenen machtpolitischen Voraussetzungen nicht realistisch sind. Unter dem Deckmantel der Völkerfreundschaft werden knallharte nationale Machtinteressen durchgesetzt. Daher ist es verfehlt, noch Hoffnungen in die Reformierbarkeit der EU zu legen."

Das komplette Positionspapier könnt ihr hier downloaden.


20. BaföG-Bericht: Schönrechnen statt notwendiger Novellierung

Pressemitteilung von Bundesvorstand und Geschäftsführung

Anlässlich des gestern veröffentlichten 20. BAföG-Berichts hat sich ein breites Bündnis zur besseren Ausgestaltung des BAföG gegründet. Der Studierendenverband Die Linke.SDS ist Teil des Bündnis und erklärt:

Die Bundesregierung und ihre Schönrechnerei der BAföG Reform geht an der Realität der meisten Studierenden vorbei. Statt wie im Bericht genannten 28 Prozent bekommen tatsächlich nur 18,7 Prozent aller Studierenden in Deutschland. Dabei ignoriert der Bericht gleichzeitig die Tatsache, dass sowohl der Durchschnittssatz wie auch die Gefördertenquote in den vergangenen Jahren gesunken sind.

Zur Pressemitteilung


Solidarität mit HdBA-Student Marcel Kallwass

Die Linke.SDS (Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband) kritisiert mit aller Schärfe die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) und solidarisiert sich mit dem Studenten Marcel Kallwass. Die Arbeitsagentur hat den 21-jährigen HdBA-Studenten wegen seiner öffentlichen Kritik abgemahnt und ihm mit Kündigung gedroht... [weiterlesen]


13. Bundeskongress

Bundeskongress von Die Linke.SDS in Halle

6. bis 8. Dezember 2013

Es ist wieder so weit. Der XIII. Bundeskongress von Die Linke.SDS findet vom 6. bis 8. Dezember in Halle (Saale) statt.

Neben einer spannenden inhaltlichen Diskussion zur Frage nach der Reformierbarkeit der Europäischen Union werden wieder eine Menge Anträge behandeln sowie die Geschäftsführung neu und den Bundesvorstand nachwählen.

Die aktuellen Infos zur Tagesordnung und den Antragsheften findet ihr hier.

Bitte meldet euch wie beim letzten Mal auch wieder für den BuKo an - egal ob Delegierte oder Gast. Das hilft uns für die Übersicht. Anmelden könnt ihr euch hier.


Die Linke.SDS ruft zu Mietenaktionstagen auf!

"Studierende müssen im Durchschnitt 1/3 ihrer Einkünfte für die Miete ausgeben. Damit gehören sie zusammen mit anderen Prekarisierten zu jenem Teil der Bevölkerung, der besonders von steigenden Mieten und Verdrängung betroffen ist, erklärt Kerstin Wolter, Bundesgeschäftsführerin von Die Linke.SDS.

[Weiter zur Pressemitteilung]


Workshopwochenende "Macht und Kommunikation"

22. bis 24. November, Frankfurt/Main

Es wieder soweit! Vom 22.-24. November findet die 2. Säule des Frauenförderprogramms (FFP) zum Thema "Macht und Kommunikation" in Frankfurt am Main statt.  

Dieses Mal wird es einen ganztägigen Rhetorikworkshop mit Julia Lemmle (Rhetoriktrainerin, Berlin) geben, der unter dem Thema "Macht und Kommunikation" geben. Darüber hinaus wollen wir uns mit der Care-Krise und den Planungen für den Frauen*kampftag 2014 beschäftigen. Sei dabei!    

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Die Unterkunft findet in einer Jugendherberge statt. Für Verpflegung wird gesorgt. Eure Fahrtkosten könnt ihr euch erstatten lassen.

Das vollständige Programm und die Anmeldung findet ihr hier!  

Die Plätze sind allerdings auf 16 Frauen* begrenzt. Anmeldefrist ist der 1. November! 



Start der Wahlkampftour durch Hessen

Frankfurt/Main - 11. September 2013

Genoss_innen zur SDS-Hessen-Bus-Tour bei uns in Frankfurt angekommen.

"Wir freuen uns auf eine interessante Wahlkampf-Tour, bei der wir an vielen Orten in Hessen politische Veranstaltungen besuchen und unsere Genoss_innen vor Ort unterstützen werden", sagte SDS Bundesgeschäftsführer Simon Zeise.

Die Tour wird in Frankfurt beginnen und von Südhessen bis Kassel in ganz Hessen Station machen. Nachdem unser Sprinter zu einem echten SDS-Bus umgestaltet worden war, ging es weiter zur Ausstellung " die neue Bundeswehr" in der Bildungszentrale in der Schlossstrase 28, bei der Christine Buchholz die Eröffnungsrede hielt. 

"Wir freuen uns darauf, euch auf unserer Reise zu treffen", sagte Danielle Lichère, "damit Genoss_innen, Interessierte und insbesondere linke StudentInnen die Bustour auf ihrem Weg begleiten können und wir selbst den Austausch mit dem hessischen und außerhessischen SDS suchen können."

Über die Aktionen und Stationen der Bustour könnt ihr euch auf Facebook informieren.


Aufruf zur Bundestagswahl am 22. September des Studierendenverbands Die Linke.SDS

Protest ins Parlament wählen!

Der Studierendenverband Die Linke.SDS ruft alle dazu auf, am 22. September DIE LINKE. zu wählen. Wir, der Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband, plädieren für eine starke Partei DIE LINKE in der Opposition, die für einen radikalen Politikwechsel eintritt. Im Parlament agiert DIE LINKE als ein Sprachrohr für betriebliche, studentische, antimilitaristische und antifaschistische Kämpfe zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen. Nur mit einer starken außerparlamentarischen Bewegung und einer starken Partei DIE LINKE im Parlament kann der Wandel zu einer sozialistischen Gesellschaft gelingen.

Den vollständigen Aufruf findet ihr hier.

Werde im Bundeswahlkampf aktiv und bringe deine Ideen, dein Engagement und dein Wissen ein. Jetzt mitmachen bei linksaktiv 2013!

www.linksaktiv2013.de


Aufruf zur Mietenaktionswoche!

4. bis 8. November 2013

Die Wohnungsnot unter Studierenden nimmt drastisch zu. Jedes Jahr strömen mehr Studis in die Unistädte und der Wohnraum wird in vielen Großstädten immer knapper und gleichzeitig teurer. Für 1/4 der Studierende, denen monatlich weniger als 650 Euro zur Verfügung stehen, sind Mieten in Höhe von rund 350 Euro (durchschnittliche Miete, die Studierende zahlen müssen in Köln, München und Hamburg) kaum mehr erschwinglich. Gleichzeitig stehen bundesweit viel zu wenige Studierendenwohnheimplätze zur Verfügung.

Deshalb ruft das Bündnis aus fzs, juso Hochschulgruppen, Campus Grün und Die Linke.SDS zu einer Aktionswoche vom 4. bis 8. November auf!

Den Aufruf findet ihr hier!

Habt ihr Lust euch an den Aktionen zu beteiligen oder wollt wissen, was in eurer Stadt geht, dann meldet euch unter info@linke-sds.org.


Kein Kriegseinsatz in Syrien!

Gegen Waffenexporte!  

Für Zivilklauseln an Hochschulen!

Die Linke.SDS verurteilt die aggressive Kriegshetze westlicher Staaten und lehnt jegliche militärische Interventionspläne in Syrien ab. Ein Krieg gegen die syrische Bevölkerung stellt einen klaren Bruch des Völkerrechts dar. Kriegseinsätze, sogenannte „humanitäre Interventionen“, sind nie im Interesse der Bevölkerung, sondern dienen ausschließlich wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen der Kriegführenden Staaten [weiterlesen]

Die Linke.SDS ruft ihre Mitglieder und alle Studierenden dazu auf, sich aktiv an Aktionen gegen die drohende Bombardierung des syrische Bevölkerung zu beteiligen.

Den Flyer könnt ihr euch hier herunterladen und selbst ausdrucken.

Eine Übersicht über kommende Demonstrationen und Aktionen findet ihr hier.


Jetzt anmelden zur Herbstakademie 2013!

2. bis 6. Oktober 2013, EJB Werbellinsee

Ab dem 2. Oktober ist es wieder so weit und Die Linke.SDS startet ihre Herbstakademie zum Thema (Neo-)Marxismus und Krise. Fünf Tage lang werden wir uns auf Workshops, Podien und in Diskussionsrunden dem Thema von verschiedenen Seiten nähern.

Und Obacht!: Die HAK findet dieses Jahr erstmals in der EJB Werbellinsee (Nähe Eberswalde) statt. 

Alle Mitglieder und SympathisantInnen sind herzlich eingeladen, an den spannenden Debatten teilzunehmen. 

Meldet euch schnell an, denn die Teilnehmer_innenzahl ist auf 80 begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro (Solibeitrag 50 Euro). Die Fahrtkosten werden erstmalig bis zu einer Höhe von 50 Euro übernommen.

Das aktuelle PROGRAMM und die ANMELDUNG findest du hier!


„DAS DEUTSCHE BILDUNGSSYSTEM REPRODUZIERT DIE KLASSENSTRUKTUR“

Pressemitteilung von Die Linke.SDS

Studierendenverband DIE LINKE.SDS kommentiert 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks

Der Zugang zum deutschen Hochschulsystem bleibt weiter sehr selektiv. Der Anteil von Studierenden, die nicht aus AkademikerInnenfamilien stammen, ist sogar gesunken. Von diesen beginnen aktuell nur 23 von 100 ein Hochschulstudium. Der Anteil aus AkademikerInnenhaushalten liegt bei 77 Prozent. Kula dazu: "Diese Fakten stehen der Mär von angeblicher "Chancengleichheit" diametral gegenüber. Das deutsche Bildungssystem reproduziert die Klassenstruktur unserer Gesellschaft, statt sie aufzubrechen."

Weiter zur Pressemitteilung


Verbandswochenende von Die Linke.SDS und Linksjugend ['solid]

21. bis 23. Juni in Berlin

Vom 21. bis 23. Juni findet in Berlin das gemeinsame Verbandswochenende von Die Linke.SDS und linksjugend ['solid ]zum Jugendwahlkampf und Wahlkampf an der Hochschule statt.

An diesem Wochenende trifft sich die AG Jugendwahlkampf. Gleichzeitig haben die Arbeitsgrupppen und Bundesarbeitskreise der beiden Verbände Zeit, sich zu treffen und ihre Aktivitäten zu planen. Gleichzeitig gibt es jedoch auch die Möglichkeit, in die inhatliche Arbeit der AGs und BAKs hineinzuschnuppern, auch wenn man noch nicht in einer/m aktiv ist.

Eine Übersicht über alle Bundesarbeitskreise und Arbeitsgruppen findet ihr hier und auf der Website der linksjugend ['solid].

Am Samstag wollen wir den Abend nach dem Podium zum Thema "Parlament, außerparlamentarische Bewegung und DIE LINKE" mit Bernd Riexinger (Vorsitzender von DIE LINKE.), Corinna Genschel (Kontaktstelle Soziale Bewegungen der Linksfraktion) und Kerstin Wolter (Geschäftsführerin Die Linke.SDS) mit einer gemeinsamen Party ausklingen lassen.

Für Unterkunft und Verpflegung wird gesorgt!

Das Ganze findet statt in der Alten Feuerwache, Axel-Springer-Str. 40/41 in 10969 Berlin-Kreuzberg.

Zum Programm und zur Anmeldung gelangt ihr hier!


Blockupy: Erfolg der Bewegung – Versagen der Polizei

Pressemitteilung von Die Linke.SDS

Tausende Menschen haben am Freitagmorgen in Frankfurt am Main unter dem Motto "Blockupy Frankfurt. Widerstand im Herzen des europäischen Krisenregimes" erfolgreich die Europäische Zentralbank (EZB) für mehrere Stunden blockiert. Sie haben damit nicht nur den Arbeitsalltag der Akteure des europäischen Krisenregimes gestört, sondern auch ein Zeichen gegen die radikale Verarmungspolitik der Troika aus EZB, IWF und EU-Kommission gesetzt, unter der viele Millionen Menschen in Europa leiden. Zu den Blockaden hatte ein breites Bündnis u.a. aus DIE LINKE, Attac, Interventionistische Linke und Die Linke.SDS aufgerufen. Danach fanden mehrere politische Aktionen in der Frankfurter Innenstadt und am Flughafen statt. Sophie Dieckmann aus dem Bundesvorstand des Studierendenverbandes Die Linke.SDS erklärt, dass dabei "mehrere Stunden bunt und kreativ die prekäre Beschäftigung im Einzelhandel, die globale Ausbeutung in der Textilindustrie und die repressive Abschiebungspraxis von Flüchtlingen am Frankfurter Flughafen kritisiert wurden. Die erfolgreichen Blockaden und Aktionen am Nachmittag haben gezeigt, dass Widerstand gegen menschenverachtende Austeritäts- und Niedriglohnpolitik auch in Deutschland möglich ist."

Zur Pressemitteilung


Seminar "Hochschule anders denken!"

7. bis 9. Juni in München

Vom 7. bis 9 Juni 2013 findet in München das Seminar "Hochschule anders denken! Hochschul- und wissenschaftspolitische Strategien aus linker Perspektive" statt. 

In drei Themenblöcken wollen wir uns ein Wochenende lang mit Hochschul- und wissenschaftspolitischen Strategien aus linker Perspektive beschäftigen. Dabei wollen wir anhand historischer und aktueller Texte und Konzepte diskutieren welche linke Perspektive Hochschul- und Wissenschaftspolitik braucht.

Dabei werden wir in Workshops, Lektüregruppen und Podien thematisch die Rolle und Funktion der Hochschule im gegenwärtigen Kapitalismus, die Hochschule in der Demokratie und die Unternehmerische Hochschule betrachten und diskutieren.

Der Teilnahmebetrag für das Wochenende beträgt 10 Euro, dafür wird euch Unterkunft und Verpflegung geboten und die Fahrtkosten erstattet.

Meldet euch schnell an, die Plätze sind begrenzt!

Anmeldung und das ausführliche Programm findet ihr hier.

Das Seminar wird veranstaltet vom Fördererkreis demokratischer Volks- und Hochschulbildung e.V.


Kein Raum für Bankenkritik an Frankfurter Uni?

Pressemitteilung von Die Linke.SDS FFM

Am Montag, dem 27.05.2013, hat das Präsidium der Goethe-Universität zu Frankfurt am Main der Hochschulgruppe Die Linke.SDS den bereits genehmigten Raum für eine bildungspolitische Veranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten Sahra Wagenknecht für Dienstag, den 28.05.2013, entzogen. Begründet wurde die Entscheidung mit der Erklärung, dass es sich um eine vermeintliche Wahlkampfveranstaltung im Vorfeld der Bundes- und Landtagswahlen in Hessen handele. Nur einen Monat vorher durfte die Juso-Hochschulgruppe problemlos den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück empfangen.

Weiter zur Pressemitteilung


Sahra Wagenknecht spricht in Frankfurt!

Veranstaltung von Die Link.SDS zu Blockupy

Am 28. Mai wird Sahra Wagenknecht im Vorlauf von Blockupy im Rahmen einer Podiumsveranstaltung von Die Linke.SDS in Frankfurt am Main in der Uni zum Thema "Freiheit. Kapitalismus. Krise" sprechen!

Seid dabei!

Wann: Dienstag, 28. Mai um 16 Uhr

Wo: Hörsaalzentrum 2 Campus Westend

Infos findet ihr auch auf der Website der lokalen SDS Gruppe in Frankfurt/Main.


150 Jahre SPD - kein Grund zum Feiern!

Zum 150. Geburtstag der SPD am 23. Mai 2013

Während sich die SPD in elitärem Rahmen, weiträumig abgeschottet von Polizei und Ordnungskräften, selbst feiert und so illustre Gäste wie Joachim Gauck und Angela Merkel kratzbuckelig gratulieren, wollten wir als SDS Leipzig (zusammen mit der Gruppe Prisma) die SPD an ihre weniger glanzvollen Momente in ihrer 150jährigen Geschichte erinnern.

Mit Schildern bewaffnet, auf denen z.B. "99 Jahre Kriegskredite", "10 Jahre Armut per Gesetz durch Agenda 2010" und "14 Jahre Kosovokrieg" zu lesen stand, wollten wir zum Eingang der Feierlichkeiten gehen und auf unsere Weise mitjubeln. Leider hat die Polizei uns vorher abgefangen und festgehalten, während zeitgleich Joachim Gauck den Einsatz der SPD für ihre Verdienste für die Demokratie in Deutschland lobte. Wir wurden dann aufgefordert uns aufzulösen, was wir genutzt haben, um uns wirkungsvoll in Kleingruppen auf den Marktplatz zu stellen und die Liveübertragung aus dem Gewandhaus zu dekorieren. Daraufhin wurden wir von vielen PassantInnen angesprochen, die uns zu der Aktion gratuliert haben und uns ihre Sympathie bekundeten.

Zu recht, finden wir. Denn wann immer sich die SPD in die Tradition der Arbeiterbewegung zu stellen versucht, wie es die FestrednerInnen und GratulantInnen auf der Feier heute taten, werden wir sie daran erinnern, daß die SPD seit 1914 konsequent auf der Seite der Herrschenden steht und die Arbeiterklasse stets aufs Neue verraten hat.


Der XII. Bundeskongress von Die Linke.SDS steht vor der Tür

17. bis 19 Mai, Hamburg

Am Pfingstwochenende vom Freitag, den 17. bis Sonntag, den 19. Mai findet der XII. Bundeskongress von Die Linke.SDS in Hamburg statt.

Neben spannenden inhaltlichen Positionen werden wir uns über die Arbeit in den Basisgruppen austauschen, einige Wahlen abhalten und natürlich über die vielen Anträge entscheiden. Ringsherum gibt es wie immer ein nettes Rahmenprogramm mit Trank und Tanz und abschließend einer Antifaschistischen Hafenrundfahrt.

Mehr Infos zur Tagesordnung und zum Programm findet ihr hier.

Um in diesem Jahr eine bessere Übersicht über die Teilnahme zu bekommen, meldet euch bei Teilnahme (Delegierte und Gäste) bitte hier an.

Wir freuen uns auf einen spannenden Bundeskongress!


Hochschultour „Blockupy“ im Mai 2013

von Die Linke.SDS an deiner Hochschule!

Die Linke.SDS ruft zur breiten Beteiligung an den Blockupy-Protesten am 31. Mai und 1. Juni auf. Im Vorfeld organisieren wir an vielen Hochschulen Diskussionen mit Abgeordneten der LINKEN, kritischen Wissenschafttler_innen und Aktivist_innen, um über die aktuelle Situation in der Eurokrise aufmerksam zu machen und sozialistische Perspektiven zu diskutieren. Referent_innen sind u.a. Sarah Wagenknecht, Dr. Thomas Sablowski und Catarina Principe.

Eine Übersicht über die Referent_innen und Termine findet ihr hier.


Die Linke.SDS ruft alle Studierenden zur Teilnahme am internationalen Tag der Arbeit auf!

Heraus zum 1. Mai 2013!

Die Unterdrückung durch die kapitalistischen Herrschaftsverhältnisse nimmt zu. Durch Privatisierung und Lohndumping setzt die herrschende Klasse ihre Interessen durch zunehmende Verelendung, Umweltzerstörung und Kriege, zu. Die Austeritätspolitik der „Troika“ aus EU, EZB und IWF, stürzt die breiten Massen der Lohnabhängigen Südeuropas in Armut.

Weiter zum Aufruf


Auf zum Frauen-Förderprogramm!

10. bis 12. Mai, Marburg/Lahn

Vom 10.-12. Mai findet die 1. Säule des Frauenförderprogramms (FFP) 2013 in Marburg statt.

Das Thema wird diesmal Awareness, sexualisierte Gewalt und damit zusammenhängende Theorien sein. Das Frauenförderprogramm (FFP) steht allen Frauen*  von Die Linke.SDS und der linksjugend 'solid, sowie deren Sympathisantinnen offen.

Wir bieten euch einen interessanten Workshop mit Eva Georg, einer Awareness-Trainerin, an, bei welchem ihr mehr über Selbstbehauptung, das Konzept Awareness und dessen Anwendung erfahrt!

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos! Für Unterkunft und Verpflegung wird gesorgt. Die Fahrtkosten werden erstattet!

Weitere Infos zum Programm und die Anmeldung findet ihr hier!


Unser neues Blockupy-Material ist da!

Und hier geht's zur Bestellung!


Seminar zur Aktualität von W. Abendroth

3. bis 5. Mai in Marburg

"Arbeiterbewegung, Sozialstaat und die Rolle des Intellektuellen - zur Aktualität Wolfgang Abendroths"

Welche Rolle spielt die Arbeiterklasse heute noch? Und gibt es das eigentlich noch? Welche Rolle spielen Studierende in der Gesellschaft und ist der Sozialstaat eher gut oder schlecht? Gemeinsam mit euch wollen wir diese Fragen auf einem Wochenendseminar vom 3.-5. Mai in Marburg besprechen. Dazu wollen wir Texte von Abendroth und neuere Texte diskutieren, um die Fragen für die heutige Zeit zu beantworten.

Für Verpflegung und Unterkunft ist gesorgt. Deine Fahrtkosten übernimmt der Förderkreis demokratischer Volks- und Hochschulbildung.

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung findet ihr hier.


FÜR EIN BAFÖG, DAS ZUM LEBEN REICHT!

Die Linke.SDS zu den Plänen von Bildungsministerin Johanna Wanka, das BAföG-System zu reformieren:

"Ich begrüße die Ausweitung des BAföGs. Sie reicht aber bei weitem nicht aus" sagt Max Manzey, Die Linke.SDS-Bundesvorstand, und weiter: "Das BAföG ist für viele Studierende die wichtigste Finanzierungsquelle. Der aktuelle BAföG-Satz wurde jedoch in den letzten Jahren nicht einmal der Inflation angepasst. Die Mieten und die Lebenshaltungskosten steigen und die Koalition tut nichts dagegen. Das BAföG ist deutlich zu niedrig."

Zur Pressemitteilung


Die Linke.SDS zum Internationalen Frauentag: "Es wird Zeit, die gläserne Decke an der Hochschule und in allen anderen Bereichen endlich einzureißen!"

Seit über 100 Jahren fordern Menschen weltweit am 8. März die Gleichberechtigung der Geschlechter auf allen Ebenen.

Dazu Claudia Sprengel, Mitglied im Bundesvorstand von Die Linke.SDS: "Die Forderungen mögen sich über die Jahrzehnte teilweise verändert haben, doch auf dem Weg zur vollständigen Gleichberechtigung der Geschlechter sind wir immer noch nicht am Ziel angelangt. Zwar sind Frauen rechtlich gleichgestellt, dennoch verdienen sie im Durchschnitt deutschlandweit über 20 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen, arbeiten hauptsächlich im Niedriglohnsektor und werden besonders als junge Frau auf Grund des 'wirtschaftlichen Risokos' seltener eingestellt."

Zur Pressemitteilung


 


Feministische Zukunftswerkstatt von Linksjugend ['solid] und Die Linke.SDS

Jena, 22.-24. März 2013

Nach wie vor bringen sich Frauen in unseren Verbänden oft weniger ein als Männer und sind sowohl in ihren Redebeiträgen als auch in der Zahl der Mitglieder unterrepräsentiert. Vor allem auf bundesweiten Veranstaltungen wie den Bundeskongressen oder den Verbandswochenenden wird dies mehr als deutlich. Immer wieder gibt es Debatten um die Aufweichung der Frauenquote. Es gibt keine bundesweiten festen Awareness-Strukturen und in unseren Verbänden existiert kein ausformulierter feministischer Minimalkonsens.

Gemeinsam wollen wir an diesem Wochenende im Rahmen einer Zuknuftswerkstatt Kritik an den Strukturen unserer Verbände formulieren und Lösungen erarbeiten.

Für Verpflegung und Unterkunft ist gesorgt. Deine Fahrtkosten übernehmen wir.Für Verdiener_innen wird ein freiwilliger Teilnahmebeitrag von 10 Euro erhoben, für Nicht-Verdiener_innen 5 Euro.

Dann los! Zur Anmeldung und zu weiteren Infos gelangt ihr hier.


Nächster Bundeskongress vom 17. bis 19. Mai in Hamburg

Termin steht fest!

Der Termin für unseren kommenden Bundeskongress steht fest! Er wird am Pfingswochenende in Hamburg stattfinden!

Weitere Infos über Programm, Wahlen u.a. findet ihr hier.


"Sexuelle Gewalt macht auch vor den Hochschulen nicht Halt"

Die Linke.SDS ruft zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen auf!

Kerstin Wolter, Bundesgeschäftsführerin von Die Linke.SDS, sagt dazu: "Sexuelle Gewalt macht auch vor den Hochschulen nicht Halt. Einer Studie der Ruhr-Universität Bochum zufolge wird in Deutschland jede zweite Studentin an der Universität Opfer von sexueller Belästigung. 3,3 Prozent von ihnen sogar von sexueller Gewalt durch Kommilitonen, Dozenten oder Unimitarbeitern. Das muss an den Hochschulen zum Thema werden und endlich ein Ende haben!".

Zur Pressemitteilung


Die Linke.SDS fordert den Rücktritt von Bildungsministerin Schavan

Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) wurde gestern von der Philosophischen Fakultät der Universität Düsseldorf der Doktortitel aberkannt. Die vorsätzliche Täuschung Schavans reiht sich ein, in eine Liste von Politkern, die ihre Doktortitel erschlichen haben.Angesichts der desolaten Bildungspolitik von Union und FDP ist es leider nicht überraschend, dass Mitglieder dieser Parteien auch persönlich mit Bildung und Wissenschaft wenig am Hut haben.

Zur Pressemitteilung


  

Jetzt Petition unterschreiben!

Die Linke.SDS begrüßt erfolgreichen Ausgang des Volksbegehrens

Weit über eine Millionen Menschen und damit deutlich mehr als die erforderlichen zehn Prozent der Wahlberechtigten haben in Bayern für ein Volksbegehren gegen Studiengebühren gestimmt. Das Ende der Gebühren ist damit fast sicher, auch im letzten Bundesland Niedersachsen gibt es Pläne für die Abschaffung.    


Zur Pressemitteilung


 

"Eurokapitalismus" Politik und Ökonomie der EU und der Euro-Krise

Marxistische Studienwoche vom 4. bis 8. März 2013


Die Marxistische Studienwoche findet in diesem Jahr wieder in Biedenkopf b. Marburg/L. statt.

Das Seminar der Heinz-Jung-Stiftung in Verbindung mit "Z. Zeitschrift für Marxistische Erneuerung" dreht sich dieses Mal ganz um das Thema Europa und Krise. 

Der Tagungsbeitrag beträgt 50 Euro (inkl. Übernachtung in Mehrbettzimmern, Verpflegung und Reader).

Für SDS-Mitglieder gibt es jedoch eine Kostenermäßigung über 25 Euro.

Außerdem wird sich der neu gegründete Bundesarbeitskreis (BAK) Marxismus in dieser Woche konstituieren. Sei dabei!

Anmelden könnt ihr euch hier. Dort findet ihr auch das aktuelle Programm.


SOLIDARITÄT MIT TIM

Am 19. Februar 2011 hatten Tausende engagierte AntifaschistInnen den alljährlichen Naziaufmarsch anlässlich des Jahrestags der Zerstörung von Dresden zum zweiten Mal erfolgreich verhindert. Damit ist dem Bündnis ein Erfolg gelungen, der auf dem behördlichen Weg nicht hätte erreicht werden können. Heute nun ereilte uns die skandalöse Nachricht, dass unser Genosse Tim H. vom Amtsgerichtgericht Dresden wegen schweren Landfriedensbruchs zu einer Haftstrafe von einem Jahr und 10 Monaten ohne Bewährung verurteilt wurde.

Der BundessprecherInnenrat der Linksjugend ['solid] und der Bundesvorstand von Die Linke.SDS fordern die sofortige Rücknahme des Urteils gegen Tim und eine Wiederaufnahme des Verfahrens.

Zur Pressemitteilung

Niedersachsen ist die unsoziale Hochburg der deutschen Hochschullandschaft. Neben Bayern ist es das letzte Bundesland, in dem noch Studiengebühren erhoben werden. Während die schwarz-gelbe Regierung Milliarden an private Großbanken vergibt, wird das Geld für die Hochschulbildung aus den Studierenden heraus gepresst anstatt diese öffentlich zu finanzieren
Damit sich dies ändert, ist eine kritische Stimme im Landtag, die für kostenfreie Bildung von der Kita bis zur Hochschule eintritt, und an der Seite der Schüler_innen und Studierenden für ein gerechteres Bildungssystem kämpft, notwendig. DIE LINKE ist die einzige Partei, die für einen konsequenten Politikwechsel steht und die sofortige Abschaffung der Studiengebühren fordert!

Deshalb: am 20.01. DIE LINKE in den Niedersächsischen Landtag wählen

Zur Pressemitteilung

Gegen Krieg und Sozialkahlschlag

Die Linke.SDS ruft zur Teilnahme an der traditionellen Luxemburg-Liebknecht-Demo auf

Wie in jedem Jahr gedenken Sozialistinnen und Sozialisten der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts. Als entschiedene Gegner des Krieges wurden sie von den Teilen der Sozialdemokratie ermordet, die sich auf die Seite des Kapitals stellten und die Arbeiterklasse verrieten, indem sie für den Ersten Weltkrieg votierten und die Revolution niederschlugen.

Der Bundesvorstand ruft alle Mitglieder des SDS auf, mit uns gemeinsam am 13.1.2013 in Berlin auf der traditionellen Luxemburg-Liebknecht-Demo zu demonstrieren!

Zur Pressemitteilung

Alle Gebühren sofort abschaffen!

18. Januar 2013: Demo in Hanover

Fast überall in Deutschland sind Studiengebühren wieder erfolgreich zurückgedrängt worden. Nur noch in zwei Bundesländern werden allgemeine Studiengebühren erhoben, darunter Niedersachsen, wo in zwei Wochen Landtagswahlen über die Zukunft der Bildung entschieden wird.

Die Linke.SDS fordert: Alle Gebühren sofort abschaffen! Deswegen rufen wir als Verband zur bundesweiten Demonstration "Bildung ist ein Grundrecht" auf, die am 18. Januar 2013 in Hannover stattfinden wird. Start ist 15 Uhr am Steintor.

Hier findet ihr den Aufruf zur Demo

Hier könnt ihr unser Plakat bestellen

Titelthema: Die Linke.SDS und das Parlament

Pünktlich zum Bundeskongress erschien am letzten Wochenende die aktuelle Ausgabe des SDS-Mitgliedermagazins "praxis.". Schwerpunktthema in dieser Ausgabe ist die Beschäftigung mit dem Parlamentarismus. Außerdem gibt es spannende Beiträge zu Rätedemokratie, den Aufständen in Syrien, alternativen Wohnformen und einigen anderen Themen, mit denen sich unsere Mitglieder derzeit beschäftigen. Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis verrät mehr!

Hier gehts zu Online- und Downloadversion

Seminar "How to Organize"

11. - 14. Januar, Berlin

Am Wochenende um den 12. Januar wollen wir uns gemeinsam darüber unterhalten, wie diesen Kräften an der Uni begegnet werden kann, welche Strategien in der Vergangenheit geprobt wurden, was nötig ist um eine Hochschulgruppe zu gründen und wie wir gemeinsam Ziele definieren und erreichen können.

Hier könnt ihr euch anmelden, dort findet ihr auch ein aktuelle Programm

Am vergangenen Wochenende fand in Frankfurt am Main der nunmehr 11. Bundeskongress des Studierendenverbandes Die Linke.SDS statt. An drei Tagen wurden zahlreiche programmatische Anträge behandelt und die Linie für das kommende Jahr diskutiert. Im Bundesvorstand wurden drei Plätze neu besetzt, die Geschäftsführung wurde vollständig neu gewählt.

Zur Pressemitteilung

Im Rahmen unseres Kongresses "Kapitalismus vs. Demokratie" können wir uns auf ein weiteres Highlight freuen. Am Abend des 30. November werden Sookee und Amewu gemeinsam im gemütlichen Café Duddel ein Konzert für alle KongressteilnehmerInnen und Interessierte geben.

Jetzt noch schnell anmelden!

In nicht einmal mehr einer Woche ist es so weit: der Kongress "Kapitalismus vs. Demokratie" steht vor der Tür und wartet mit einem Programm auf, das sich sehen lassen kann. Hier könnt ihr den Reader zum Kongress frei herunterladen:

http://www.kapitalismusvsdemokratie.de/files/blog/Programmheft.pdf

Unter "Tickets" besteht außerdem noch weiterhin die Möglichkeit, sich für den Kongress anzumelden. Auch in den Bussen sind noch ein paar wenige Plätze. Vergesst sich nicht, eure Stadt einzutragen!

Am 30. November startet der Kapitalismus vs. Demokratie - Kongres in Köln!

Schon angemeldet? Wer noch keinen Blick auf das Programm unseres Kongresses geworfen hat, sollte das dringend unter www.kapitalismusvsdemokratie.de nachholen! An drei Tagen erwarten die BesucherInnen spannende Workshops, interessante Podiumsdiskussionen und Vorträge und am Abend ein reizvolles Kulturprogramm. Ab 10€ gibt es schon Tickets zu erwerben und aus vielen Städten reisen Busse an.

Mehr Infos zu den ReferntInnen, dem Programm, Ticketpreisen und Anreise findest du auf unserer Homepage www.kapitalismusvsdemokratie.de

Wir sehen uns in Köln!

12. - 14. Oktober, Jena

Auf dem dritten und letzten Treffen wollen wir uns inhaltlich tiefgehender mit einem Thema auseinandersetzen, das bei den bisherigen Säulen besonders hervorgetreten ist.

Ziel ist es, sich über einen theoretischen Zugang ein Thema zu erarbeiten, um daraus bestimmte Positionen und Forderungen abzuleiten, die für die politische Praxis des Verbandes relevant sind.

Mehr Infos und Anmeldeformular

Nur noch einen Monat bis zur Herbstakademie!

vom 26. - 30. September

Nur noch einen Monat, dann findet in Lage-Hörste wieder die Herbstakademie von Die Linke.SDS statt. Eingeladen sind wie immer alle Mitglieder und SympatistantInnen, die sich in großer Runde oder in Workshops über aktuelle Geschehnisse, theoretische Überlegungen oder Strategien von Die Linke.SDS unterhalten wollen.

Anmelden könnt ihr euch hier

Das vollständige Programm ist hier einzusehen

Der Bundeswehr-Oberst Georg Klein soll Abteilungsleiter im neuen Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr werden, was später die Ernennung zum General nach sich zieht. Die Linke.SDS kritisiert die Beförderung Kleins aufs Schärfste. Es kommt einer Verhöhnung der Opfer gleich, dass der Mann, der den Befehl zum Bomben-Massaker gab, nun auch noch mit einer Beförderung belohnt wird.

Zur Pressemitteilung

vom 26.-30.September in Lage

Die Herstakademie von Die Linke.SDS wir in diesem Jahr wieder in Lage-Hörste stattfinden und heuer sogar fünf statt wie bisher vier Tage dauern. Das Spektrum der Themen ist wieder bewusst breit gehalten, so dass für jeden und jede etwas dabei sein sollte. Ein Programm wird in Kürze erstellt, eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Hier gehts zur Anmeldung

„Kritischer Journalismus an den Unis“

Vom 17. bis zum 19. August findet das Seminar des Fördererkreises demokratischer Volks- und Hochschulbildung statt. An drei Tagen haben in Köln unter der Leitung von Peter Linden (Deutschen Journalistenschule München) angehende JournalistInnen, interessierte Studis und kritische Menschen die Gelegenheit sich weiterzubilden und ihre Fähigkeiten zu trainieren. Themen werden unter anderem sein:

Wie schreibt man einen Kommentar / Wie führt man ein Interview? / Wie funktionieren Medien im Kapitalismus?

Hier gibts mehr Informationen und die Möglicheit zur Anmeldung

PM: 40 Jahre Jubiläum des Numerus Clausus-Urteil

Heute vor 40 Jahren formulierte das Bundesverfassungsgericht die Einschränkung des, nach Artikel 12 des Grundgesetzes, gewährten Rechts auf freie Wahl des Berufs und der Ausbildungsstätte. Als Folge wurde der Numerus Clausus als Zulassungsbeschränkung an den Hochschulen eingeführt.

Hier gehts zur Pressemitteilung

10. Bundeskongress

am Wochenende vom 22. bis zum 24. Juni trifft sich der Bundesverband zum 10. Mal

Auf dem 10. Bundeskongress von Die Linke.SDS, der dieses Mal in Jena stattfinden wird, stehen wieder viele strukturelle Fragen aber auch inhaltliche Beschäftigung mit verschiedenen Themen wie Zugangsbeschränkung an Universitäten und die verbandliche Positionierung zum Syrien-Konflikt stehen auf der Tagesordnung. Auch ein neuer Bundesvorstand wird an diesem Wochenende gewählt, außerdem wird der große Kongress "Kapitalismus vs. Demokratie", die am ersten Dezember-Wochenende stattfinden wird, wieder ein großes Thema sein.

Der Bundeskongress wird zum ersten mal nach einem neuen Konzept durchgeführt, das alternative Verfahren zur Plenumsdiskussion vorsieht und eine bessere Kommunikation und Befassung mit Anträgen bewährleisten soll.

Am Wochenende sind mit Katja Kipping und Bernd Riexinger zwei fähige und hoffnungsvolle GenossInnen in die Parteispitze gewählt worden. Florian Wilde, den wir als Verband unterstützten, wurde in den Parteivorstand gewählt. Die Linke.SDS begrüßt es außerdem, dass mit Stefanie Graf und Judith Benda zwei langjährige Mitglieder in den Vorstand gewählt wurden.

Zur Pressemitteilung

am 15. Juni startet die zweite Säule des Frauenförderprogramms

Nach dem erfolgreichen ersten Teil unserer Seminarreihe "Frauen nach vorn im SDS!" startet nun in kürze die zweite Säule, in der sich alles um das Thema "Rhetorik und Co." drehen soll. Alle Frauen im SDS und in dessen Umfeld sind herzlich eingeladen, mit anderen gemeinsam über Redeverhalten, Ausdrucksweise und Sprachstil zu diskutieren und unter professioneller Leitung die eigenen rhetorischen Fertigkeiten aufzupolieren.

Die zweite Säule wird dieses mal in Marburg stattfinden. Für Verpflegung und Schlafplätze ist wie immer gesorgt, die Fahrkosten übernimmt der Bundesverband.

Hier könnt ihr euch anmelden.

Hochschule in der Krise!

Neue Broschüre der AG Kritische Wissenschaft

Die Neue Broschüre der AG Kritische Wissenschaft ist fertiggestellt und gedruckt. Ihr könnt sie ab sofort hier bestellen. Inhalt sind unter anderem Überlegungen zum Thema Bildungsstreik und der unternehmerischen Hochschule, das akademische Prekariat und emanzipatorische Gegenentwürfe, außerdem ein ausführliches Interview mit Wolfgang Fritz Haug.

Eine Vorschau gibts als Online-Version hier einzusehen

Bestellen könnt ihr die Broschüre ganz normal über unser Bestellformular.

Neue critica erschienen!!

Europa vor der Revolution?

Veranstaltungstour mit Aktivisten aus Spanien, Griechenland und Italien

In Europa tobt ein Kampf. Den südeuropäischen Ländern wird im Angesicht der Krise eine neo-liberale Politik aufgezwungen. Sie werden genötigt genau die Politik weiter zu betreiben, die weltweit in einen großen Krach geführt hat. Deutschland als stärkste Macht in Europa spielt bei der Entmündigung von Ländern wie Griechenland eine entscheidende Rolle.

Doch in den betroffenen Ländern gibt es Widerstand. Viele in der Bevölkerung wollen die Entdemokratisierung und die aufgezwungenen Sparmaßnahmen nicht hinnehmen. Besonders die jungen Menschen setzten sich nach Kräften und mit teilweise neuen Formen des Protestes zur Wehr. Anhand von Griechenland, Italien und Spanien soll ein Eindruck von den Vorgängen in Europa verschafft werden.

Mit Haris Triandafilidou, Jugendaktivistin von SYNASPISMOS aus Athen, Shendi Vali, studentische Aktivistin aus dem linken Netzwerk Unicommon aus Rom und Daniel Nieto Bravo, antikapitalistischer Aktivist und Gewerkschafter aus Sevilla sowie Teil der Bewegung der „Indignados“.

Montag 7. Mai Berlin um 18 Uhr im Institut für Sozialwissenschaften, Universitätsstr. 3b im Raum 205 statt. Die Podiumsdiskussion ist auf englisch!

Donnerstag 10. Mai Gießen - mehr Informationen unter www.sds-giessen.org/wordpress/

Sonntag 13. Mai München um 17 Uhr im EineWeltHaus München, Schwanthaler Str. 80. Diese Veranstaltung ist Teil des Kongresses "Hochschule im Kapitalismus" des DIE LINKE.SDS Bayern. 

Mittwoch 16. Mai Jena um 19:30 Uhr in der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Hörsaal 5, CZS 3

Die Linke.SDS on Tour

Die Linke.SDS beteiligt sich aktiv am Wahlkampf in NRW

SPD und Grüne haben  Neuwahlen herbei geführt, weil sie spürten, dass mit der LINKEN kein Sozialabbau zu machen ist. Deshalb spekulieren sie jetzt auf "stabile" Mehrheiten, ohne DIE LINKE. Die Linke.SDS NRW plant in Absprache mit den Bundesverband eine Bus-Tour durch die verschiedenen Uni-Städte NRW`s, um DIE LINKE. im Wahlkampf zu unterstützen.
In der ersten Mai Woche von Sonntag, den 29.4., bis Samstag, den 5.5. werden die GenossInnen des Landesverbandes gemeinsam mit Interessierten aus dem gesamten Bundesgebiet in Kleinbussen durch Nordrhein-Westfalen fahren um Werbung für DIE LINKE. zu machen. Mit Infoständen, Verteil- und Steckaktionen und der Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen wollen der LINKEN den Wiedereinzug in den Landtag sichern und so ein Zeichen gegen Sozialabbau und die Abwälzung von Krisenkosten auf die Bevölkerung setzen.

Die Tour:
Bielefeld-Paderborn-Münster-Dortmund-Düsseldorf-Essen-Siegen-Köln-Bonn-Aachen
.

T-Shirts: "Blockieren ist unser Recht!"

Von "Dresden Nazifrei" über Stutttgart21 bis zum Castor: Immer mehr Menschen versuchen, Nazi-Aufmärsche oder eine Politik im Interesse der Banken und Konzerne direkt zu blockieren. Die Polizei versucht ständig, solche legitimen Aktionen des zivilen Ungehorsams zu kriminalisieren. Wir sagen: "Blockieren ist unser Recht! Keine Kriminalisierung von zivilem Umgehorsam!" und haben dazu T-Shirts gedruckt, die ihr jetzt auch [online bestellen] könnt.

  

Presseerklärungen

26. Februar 2014

Stellungnahme linker Studierender und sozialer Bewegungen aus Venezuela

Erklärung an die internationale Gemeinschaft [Mehr]

 
30. Januar 2014

20. BAföG Bericht Schönrechnen statt Novellierung

Anlässlich des gestern veröffentlichten 20. BAföG-Berichts hat sich ein breites Bündnis zur besseren Ausgestaltung des BAföG gegründet. Der Studierendenverband Die Linke.SDS ist Teil des Bündnis und erklärt:

Die...[Mehr]

 


**************************************************************